Mit Fachwissen glänzen & die Arbeitseffizienz optimieren

Kopf nicht in den Sand stecken, sondern Hilfe holen

Gepostet von Magdalena Becker am 14.02.2018 13:30:00

Laptop Work-2.jpg

Stellen Sie sich vor: Ihnen wird eine neue Aufgabe übergeben und Sie sollen diese von nun an täglich bearbeiten. Die Einarbeitung verläuft nur kurz und knapp, für alles Weitere sind Sie auf sich allein gestellt. Die laufenden Vorgänge dürfen auf jeden Fall nicht lange liegen bleiben und neue Vorgänge stapeln sich auch schon. Was tun? Augen zu und allein durch oder doch irgendwo nach Hilfe suchen? 

Verwaltungsaufgaben sind teilweise sehr komplex. Hier ist nicht nur detailliertes Fachwissen gefragt, sondern es müssen auch die rechtlichen Hintergründe bekannt sein. Außerdem ist für die Bearbeitung oftmals auch technisches Wissen gefragt, denn nahezu alle Verwaltungsvorgänge werden inzwischen digital bearbeitet. Wenn dies alles auf eigene Faust angeeignet werden muss und das auch noch in kurzer Zeit, ist das eine kaum zu bewerkstelligende Herausforderung. 

Alternativ besteht immer die Möglichkeit, sich Unterstützung zu suchen. Vielleicht gibt es im kollegialen Umfeld jemanden, der einem helfend unter die Arme greift. Zumindest können so ein paar theoretische oder vielleicht auch technische Tipps und Tricks ergattert werden.

Konkreter wird es natürlich, wenn auf Weiterbildungsangebote zurückgegriffen werden kann. Für theoretisches Fachwissen in der öffentlichen Verwaltung gibt es hier einige Anbieter, die ein breites Spektrum an Fachthemen anbieten. Renommierte Dozenten geben dabei in kompakter Form das notwendige Rüstzeug um die entsprechenden fachlichen Vorgänge bearbeiten zu können. Beispielshaft genannt seien hier das Kommunale Bildungswerk e.V. (https://www.kbw.de/) oder der vhw Bundesverband (https://www.vhw.de/). Es gibt natürlich noch viele andere.

Fachliche Berater bieten ebenfalls ihre Unterstützung an. Diese kommen meistens in die Verwaltung und helfen bei den konkreten Projekten direkt vor Ort. Die fachlichen Berater der ARCHIKART Software AG beispielsweise nehmen die Sachbearbeiter an die Hand und begleiten sie bei der Einführung und Durchführung bestimmter fachlicher Vorgänge. Dies ist in nahezu in allen Bereichen möglich, von Beitragswesen bis Vermögensbewertung, von Gebäudeverwaltung bis Vertragsmanagement oder von Bauleitplanung bis Grünflächenmanagement und Prozessmanagement.

Fehlt es an softwaretechnischen Kenntnissen für die Abarbeitung der Vorgänge oder benötigt der Sachbearbeiter einfach nur Tipps und Tricks, um die Bearbeitung noch effizienter zu gestalten, empfiehlt sich ein Blick in das Weiterbildungsangebot des Herstellers. Die ARCHIKART Software AG bietet hier sowohl Einstiegskurse als auch themenspezifische Workshops für Fortgeschrittene an. In maximal zwei Tagen werden dabei alle Kenntnisse vermittelt, die notwendig sind, um die Software optimal bedienen zu können und somit die Arbeitseffizienz zu erhöhen.

2018-01-24-Gebaeudeverwaltung-(4)_632.jpg

Dass diese qualitativ hochwertig sind, zeigen beispielsweise die Seminarbeurteilungen aus 2017. Dabei wurden alle durchgeführten Workshops und deren Seminarinhalte als gut bis ausgezeichnet bewertet. Die Referenten erhielten gar ein Durchschnittsurteil von 1,17! Außerdem schnitten Seminarumfeld und -bedingungen überdurchschnittlich gut ab. Wortwörtlich gelobt wurde die "gute Verständlichkeit", die "detaillierte Erklärung der Vorgänge" und die "sofortige Reaktion auf Fragen". Auch 2018 ist ein breites Schulungsangebot verfügbar. Und ist eine Fachschulung mal nicht konkret terminiert, dann besteht die Möglichkeit, dass der Referent das entsprechende Thema direkt vor Ort in der Verwaltung an den eigenen Daten schult oder ein fester Schulungstermin auf Nachfrage organisiert wird.

Neuer Call-to-Action

Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten, um sich Unterstützung zu holen. Welche davon die Richtige ist, kann jeder nur für sich selbst entscheiden. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie an einer Schulung oder einer Beratung interessiert sind.

Kategorien: Ämterübergreifende Fachthemen, Veranstaltungen