Rück- und Ausblick: Was brachte 2018 und was kommt 2019?

2018 hatte viele Highlights. 2019 kommt etwas Besonderes auf ARCHIKART Anwender zu.

Gepostet von Magdalena Becker am 08.01.2019 14:00:00

msc_sekt_01_632

Inzwischen sind nach den Weihnachtsfeiertagen fast alle wieder an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt. Mit frischen Kräften und guten Vorsätzen geht es in ein neues Jahr. Was wird uns 2019 bringen? Und was beschäftigte uns im vergangenen Jahr? Hier kommt ein Rück- und ein Ausblick.

Bevor es den Blick in die Zukunft gibt, möchten wir zunächst einmal resümieren, was eigentlich das alte Jahr gebracht hat? Was gab es für Neuerungen? Womit haben wir uns beschäftigt?

Nahezu an niemandem ist dieses Kürzel 2018 vorbeigegangen: DSGVO. Für alle Unternehmen aber auch für die Verwaltungen waren mit der neuen Datenschutzgrundverordnung, die im Mai in Kraft getreten ist, zahlreiche Verpflichtungen verbunden. So muss auch in öffentlichen Verwaltungen wesentlich detaillierter begründet werden, was mit den persönlichen Daten der Bürger passiert. Außerdem müssen die gespeicherten Daten entsprechend geschützt werden. Die Rechte auf Vergessenwerden, Berichtigung, Auskunft oder Widerspruch gilt es in Verwaltungen ebenso zu berücksichtigen wie in Unternehmen. Die meisten Verwaltungen standen hier 2018 vor großen Herausforderungen. Auch bei der ARCHIKART Software AG gestaltete sich die DSGVO natürlich zu einem großen Thema. So war es ein unmittelbares Anliegen unsererseits, mit allen Kunden den verwaltungsseitig erforderlichen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag abzuschließen. Außerdem baten wir alle E-Mail-Empfänger um eine erneute Zustimmung für den Versand unserer E-Mail-Informationen - natürlich mit Hinweis auf unseren transparenten Umgang mit den zur Verfügung gestellten Daten.

Softwaretechnisch brachte das Jahr 2018 einige Neuerungen mit sich. So enthielten zwei veröffentlichte ARCHIKART Updates zahlreiche Features, die die Anwender bei Ihrer alltäglichen Arbeit unterstützen. Im Fokus stand dabei vor allen Dingen auch die Usability, also Anwenderfreundlichkeit.Zusätzlich gab es ein komplett überarbeitetes Raumreservierungssystem Locarno, eine überarbeitete Friedhofsverwaltung sowie Neuerungen in den Bereichen mobile Kontrollen und Auftragsmanagement. Einen Überblick zu den wichtigsten funktionalen Erweiterungen des aktuellen Programmupdates erhalten interessierte Anwender im Webinar am 30. Januar 2019.

LoW_Übersicht
Die Komplettüberarbeitung des Online-Raumreservierungsportal ARCHIKART Locarno war eines der softwaretechnischen Highlights des Jahres 2018.

So wie es in öffentlichen Verwaltungen immer wieder zu personellen Wechseln und Änderungen kommt, passiert dies auch bei der ARCHIKART Software AG hin und wieder. Und so begann das Jahr 2018 direkt mit einer grundlegenden personellen Änderung: Nach fast 30 Jahren voller Einsatzbereitschaft tritt Unternehmensgründer Andreas Kanis seit 1. Januar 2018 etwas kürzer und ist daher nun als stellvertretender Vorstandsvorsitzender tätig. Die Position des Vorstandsvorsitzenden hat er an Jan-Markus Trauzettel übergeben, der seit 27 Jahren im Unternehmen ist - zuletzt als Leiter der Entwicklung.  So hat er inzwischen bereits ein Jahr hinter sich und betont: "Für unser Unternehmen stehen Anwender, Kunden und Partner im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Ich freue mich auf eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit."

Sicherlich gab es noch zahlreiche weitere Highlights, die das Jahr 2018 prägten. Und jeder Verwaltungsmitarbeiter hat hier sicher auch seinen persönlichen beruflichen Moment, an den er sich zurückerinnert.

Wagen wir noch einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr. Unter den Stichwörtern Integration und Vernetzung lassen sich die thematischen Herausforderungen des nächsten Jahres gut zusammenfassen.

Neben den ersten Ausbaustufen zur Portalanbindung für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetztes (OZG) werden wir auch weiterhin an den Themen E-Rechnung und DMS Integration arbeiten. Dazu veröffentlichten wir bereits einen ausführlichen Beitrag. Auch wenn die Umsetzung dieser Themen noch nicht 2019 zur Pflicht wird, sollte daran kontinuierlich gearbeitet werden.

Ebenso haben wir uns der Verbesserung und dem Ausbau der Interaktion zwischen Sach-und Geodaten sowohl mit Karthago als auch mit der CAIGOS Produktgruppe verschrieben.

Das Veranstaltungshighlight 2019 findet vor besonderer Kulisse statt! Am 17. und 18. Juni bedanken möchten wir uns bei Ihnen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und Ihr Vertrauen mit einem zweitägigen Anwendertreffen. Hier erhalten Sie in Kürze genauere Details. Sie sollten diesen Termin auf keinen Fall verpassen!

2019 hat sicherlich zahlreiche weitere Aufgaben, Veränderungen und Herausforderungen für uns alle im Gepäck. Lassen wir uns überraschen. Das Wichtigste für die nächsten 365 Tage ist aber nach wie vor eins: Bleiben Sie gesund! Die ARCHIKART Software AG wünscht allen Bloglesern das Beste für das neue Jahr. Wir freuen uns, diesen Blog auch 2019 mit Inhalt zu füllen und Ihnen interessante Lektüre zu bieten.

Neuer Call-to-Action

Kategorien: Ämterübergreifende Fachthemen, Unternehmen, Veranstaltungen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit: