Geodaten beim Krisenmanagement nutzen

Sächsisches GIS-Nutzertreffen befasst sich mit der Notfallplanung

Gepostet von Magdalena Becker am 04.05.2017 13:50:00

Bei Tiefbauarbeiten wird eine Fliegerbombe gefunden, der örtliche Fluss droht die Deiche zu brechen oder es geschieht ein schwerer Busunfall mit zahlreichen Beteiligten. Beispiele für "außergewöhnliche Ereignisse" gibt es viele. Gemeinsam haben Sie eines: In allen Fällen muss in kürzester Zeit jeder wissen, was zu tun ist, wer zu evakuieren ist und welche Maßnahmen einzuleiten sind. Auf diesen Ernstfall sollte jede Verwaltung vorbereitet sein, denn sie ist gesetzlich dazu verpflichtet. Doch leider wird das Thema nach wie vor stiefmütterlich behandelt. Anders in der sächsischen Stadt Eilenburg. Dort wurde ein "Stab für außergewöhnliche Ereignisse" eingerichtet. Wichtiges Arbeitsmittel ist das Geografische Informationssystem.

Mehr lesen

Kategorie: GIS, Veranstaltungen

So wird die Flurstücksverwaltung effizienter

4 Tipps wie die gesamte Verwaltung profitiert

Gepostet von Magdalena Becker am 14.03.2017 14:30:00

Fast jedes Verwaltungsverfahren bezieht sich in irgendeiner Weise auf Liegenschaftsdaten. So wird beispielsweise für eine Baugenehmigung das entsprechende Flurstück benötigt, Bescheide werden für Grundstückseigentümer erstellt und Pachtverträge beziehen sich ebenfalls auf verschiedene Liegenschaften. Der Zugriff auf die erforderlichen Daten sollte also zentral möglich sein, um effektiv arbeiten zu können. Was Sie noch tun können, damit Ihre Verwaltung Flurstücke nicht nur "verwaltet", sondern nebenbei auch einen effektiven Nutzen daraus zieht, lesen Sie hier. Wir haben die vier wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst.

Mehr lesen

Kategorie: GIS, Liegenschaften

So erleichtern Sie Ihre alltägliche Arbeit mit Sachdaten

Digitalisieren und thematisch auswerten

Gepostet von Magdalena Becker am 15.11.2016 01:30:00

Ob Flurstücke, Bäume, Bauanträge oder Sondernutzung - in nahezu allen kommunalen Bereichen stehen Sachdaten im Fokus. Doch leider sind diese auch oftmals sehr theoretisch. Deshalb nutzen viele Sachbearbeiter geografische Karten, um die Verfahren zu veranschaulichen. Dazu ist es lediglich notwendig Bäume, Verträge, Grünflächen oder andere Objekte zu digitalisieren. Nicht zuletzt profitiert der Sachbearbeiter dabei auch von möglichen thematischen Auswertungen, die ihm seine alltägliche Arbeit vereinfachen.

Mehr lesen

Kategorie: GIS, Liegenschaften, Ämterübergreifende Fachthemen