Wie die Stadt Wurzen im Bereich Gebäudeverwaltung arbeitet

Gebäudeverwaltung unterstützt Kostensenkung

Gepostet von Magdalena Becker am 25.09.2018 14:00:00

Um städtische Objekte effizient zu verwalten und die Kosten im Blick zu behalten, gilt es für viele Verwaltungen zunächst erst einmal die Objektinformationen detailliert zu erfassen. Denn ohne Daten keine Auswertung und kein Gebäudemanagement. Die Stadtverwaltung Wurzen hat hier ihren Weg bereits gefunden.

Mehr lesen

Kategorie: Facility Management, Liegenschaften

Mehr Effizienz durch Informationsvernetzung in der Liegenschaftsverwaltung

Die Pyramide des modernen Liegenschaftsmanagements

Gepostet von Magdalena Becker am 04.01.2018 09:00:00

Von der angespannten Finanzsituation über die städtebauliche Entwicklung bis hin zu neuen Erwartungen bezüglich des Bürgerservice – Gründe für die umfassendere Ausrichtung des Liegenschaftsmanagements gibt es viele. Im Fokus sollte dabei die Vernetzung aller raumbezogenen Daten sein, damit Prozesse effizienter ablaufen können. Eine Übersicht bietet unsere Pyramide der modernen Liegenschaftsverwaltung.

Mehr lesen

Kategorie: Liegenschaften, GIS

So gelangt die Verwaltung Schritt für Schritt zum Bescheid

Was aus buchhalterischer Sicht bei der Bescheiderstellung beachtet werden muss

Gepostet von Stefanie Horn am 23.05.2017 13:35:00

Ob Gebühren beim Baugenehmigungsverfahren oder der Sondernutzung, ob Erbbaurechtsverträge oder Straßenausbaubeiträge … es gibt zahlreiche Anwendungsfälle, in denen finanzielle Forderungen gestellt werden. Idealerweise landen diese mittels Schnittstelle direkt in der Buchhaltung und sofern erforderlich als Bescheid direkt beim Bürger. Ein komplexer Prozess, bei dem es aus buchhalterischer Sicht einiges zu beachten gibt.

Mehr lesen

Kategorie: Bau, Liegenschaften, Vermögen / NKF, Verkehr, Ämterübergreifende Fachthemen

So wird die Flurstücksverwaltung effizienter

4 Tipps wie die gesamte Verwaltung profitiert

Gepostet von Magdalena Becker am 14.03.2017 14:30:00

Fast jedes Verwaltungsverfahren bezieht sich in irgendeiner Weise auf Liegenschaftsdaten. So wird beispielsweise für eine Baugenehmigung das entsprechende Flurstück benötigt, Bescheide werden für Grundstückseigentümer erstellt und Pachtverträge beziehen sich ebenfalls auf verschiedene Liegenschaften. Der Zugriff auf die erforderlichen Daten sollte also zentral möglich sein, um effektiv arbeiten zu können. Was Sie noch tun können, damit Ihre Verwaltung Flurstücke nicht nur "verwaltet", sondern nebenbei auch einen effektiven Nutzen daraus zieht, lesen Sie hier. Wir haben die vier wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst.

Mehr lesen

Kategorie: Liegenschaften, GIS

Datenfortschreibung bei der Gewässerumlage

Was ist zu tun, wenn die nächste Abrechnung bevorsteht?

Gepostet von Susann Bethge am 31.01.2017 13:30:00

Die Flurstücks- und Grundbuchdaten werden durch regelmäßige ALKIS-Importe fortgeführt. Die Software ARCHIKART ermöglicht es, ALKIS-Importe schnell und einfach selbst einzulesen, um eine kontinuierliche Datenfortschreibung zu gewährleisten.

Mehr lesen

Kategorie: Bau, Liegenschaften

In 7 Schritten Beiträge nach KAG/ BauGB berechnen

Wie Sie Bearbeitungszeiten im Beitragswesen verringern

Gepostet von Magdalena Becker am 17.01.2017 13:30:00

Erhält der Bürger einen Bescheid über eine Beitragserhebung, ist dieser in der Regel nicht sehr begeistert. Die Verwaltung allerdings ist dazu gesetzlich verpflichtet. Außerdem sind Beiträge nach KAG/ BauGB aus kommunaler Sicht eine wichtige Einnahmequelle für den Haushalt. Deshalb steht der Fokus einer jeden Verwaltung auf einer korrekten Beitragsberechnung von der Kalkulation bis zur Übergabe an die Finanzbuchhaltung. Und wenn dieser Vorgang auf grundsoliden Füßen steht, ist es sogar möglich, Gebühren und Beiträge nach KAG und BauGB in nur 7 Schritten durchzuführen. 

Mehr lesen

Kategorie: Bau, Liegenschaften

10 Tipps für den erfolgreichen Aufbau eines Vertragsregisters

Die Ablage von Verträgen zentralisieren

Gepostet von Magdalena Becker am 13.12.2016 13:30:00

In zahlreichen Verwaltungen muss aufgrund fehlender Mittel der Rotstift angesetzt werden. Dabei wird auch immer wieder ein Blick auf laufende Verträge geworfen. Können Verträge zusammengefasst werden? Bieten sich dadurch Einsparpotenziale? Wann läuft der Vertrag aus? Ist noch eine Kündigung möglich?
Doch leider geht in den meisten Fällen für die Suche nach Vertragsdetails viel zu viel Zeit drauf, denn Verträge schlummern in jeder Abteilung der Verwaltung. Wer soll da den Durchblick behalten? Erleichterung könnte in diesem Zusammenhang ein zentrales Vertragsregister bieten. Mit diesen 10 Tipps für ein optimales Management aller Verträge hat die Suche ein Ende.

Mehr lesen

Kategorie: Ämterübergreifende Fachthemen, Facility Management, Vermögen / NKF, Liegenschaften

So erleichtern Sie Ihre alltägliche Arbeit mit Sachdaten

Digitalisieren und thematisch auswerten

Gepostet von Magdalena Becker am 15.11.2016 01:30:00

Ob Flurstücke, Bäume, Bauanträge oder Sondernutzung - in nahezu allen kommunalen Bereichen stehen Sachdaten im Fokus. Doch leider sind diese auch oftmals sehr theoretisch. Deshalb nutzen viele Sachbearbeiter geografische Karten, um die Verfahren zu veranschaulichen. Dazu ist es lediglich notwendig Bäume, Verträge, Grünflächen oder andere Objekte zu digitalisieren. Nicht zuletzt profitiert der Sachbearbeiter dabei auch von möglichen thematischen Auswertungen, die ihm seine alltägliche Arbeit vereinfachen.

Mehr lesen

Kategorie: GIS, Liegenschaften, Ämterübergreifende Fachthemen

Wie ein Themenbrowser entsteht

Von der Anwenderidee bis zur Umsetzung

Gepostet von Susann Bethge am 27.09.2016 13:30:00

Sie möchten themenspezifische Auswertungen vornehmen?

Die Lösung bietet die Software ARCHIKART mit dem Themenbrowser, der vorkonfigurierte Bereiche für die meisten ARCHIKART Anwendungen in den Bereichen Flurstücke, Straßenverwaltung, Immobilien und Baumverwaltung bereitstellt.

Mehr lesen

Kategorie: Bau, Liegenschaften, Umwelt

Kompliziert war gestern - Gewässerumlage

Wie die Flächenermittlung für die Berechnung der Gewässerumlage auch einfach geht

Gepostet von Magdalena Becker am 16.08.2016 13:30:00

Zahlreiche Verwaltungsmitarbeiter kennen das: In regelmäßigen Abständen steht die Umlage der Gewässerunterhaltungsgebühren ins Haus und stellt den Bearbeiter vor mehrere Aufgaben: die Flächen müssen korrekt ermittelt, die Beiträge kalkuliert und die Bescheide zeitnah verschickt werden. (In unserem Whitepaper lesen Sie dazu mehr.)

Soweit so gut, doch gerade die Flächenermittlung ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt und teilweise ohne softwaretechnische Unterstützung kaum mehr möglich.

Mehr lesen

Kategorie: Liegenschaften, Umwelt