Wie Sie die Pflege der Grünflächen im Blick behalten

Daten & Kontrollen im Grünflächenkataster hinterlegen

Gepostet von Stephan Nachtigall am 01.08.2017 13:30:00

gruenflaeche_Zabeltitz-013_632.jpg

Der Sommer zieht die Menschen nach draußen. Gerade in den Städten sind deshalb viele Menschen in den Parks, auf öffentlichen Sportanlagen, Grünflächen und Spielplätzen unterwegs. Schön, wenn es dort gut gepflegte Grünanlagen und sichere Spielgeräte gibt. Verantwortlich dafür ist der Eigentümer. Die Verwaltung sollte daher die  Pflege der Grünanlagen immer im Blick behalten.

Denn es sind verschiedene weitere Faktoren zu berücksichtigen. So entstehen für den Boden und die Pflanzen auch erhöhte Belastungen durch das Sommerwetter. Egal ob Hitze mit Trockenheit, Starkregen wie in diesem Sommer vielerorts in Deutschland oder feuchtwarmes Wetter mit guten Wachstumsbedingungen – die Anforderung an das Grünflächenmanagement sind gerade in dieser Zeit enorm und müssen den Bedingungen immer wieder angepasst werden.

Ohne technische Unterstützung ist dies für eine Verwaltung, die im Besitz mehrerer Grünanlagen ist, kaum mehr möglich. Mit einem Grünflächenkataster, das auch mithilfe von ARCHIKART erstellt werden kann,  können die für diese Pflegemaßnahmen notwendigen Katasterdaten verwaltet werden. Hier ist das Anlegen von Pflegebezirken, Grünflächen und Grünflächenabschnitten möglich. Die zugehörigen Inventare wie Bänke oder Pflanzschalen können ergänzend hinterlegt werden. Das gleiche gilt auch für Spielplätze und Sportanlagen. Die dazugehörigen Daten und Dokumente der Spiel- und Sportgeräte sind übersichtlich erfassbar. Ausgehend vom Grünflächen- und Spielplatzkataster werden in ARCHIKART Pflegemaßnahmen geplant und anschließend intern oder extern über ein Auftrags- und Leistungsmanagement vergeben und die Durchführung überwacht.

Interessante Tipps und Hinweise für eine umfassende Grünflächenverwaltung gibt unser Whitepaper "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser". Hier gehts zum Download.

blog_gruenflaeche_1.png
Neben einer aktuellen Karte hat der Sachbearbeiter in einem Grünflächenkataster Zugriff auf zahlreiche Detaildaten sowie Kontrollen und Fotos.

Um bei allen zu verwaltetenen Grünflächen den Überblick zu behalten, bietet ARCHIKART auch eine Kartenintegration an, in der alle Objekte übersichtlich dargestellt werden können. Gleichzeitig ist die Karte auch für Thematische Auswertungen und Abfragen nutzbar. So kann beispielsweise ein bestimmter Baumstatus grafisch ausgewertet werden. Auch Fehlstellen oder anstehende Regelkontrollen sind so je-derzeit visualisierbar.

Neben den individuellen pflegerischen Maßnahmen sind regelmäßige Kontrollen notwendig und für viele Objekte beispielswiese Spielgeräte, auch vorgeschrieben. Um diese direkt vor Ort durchführen zu können, bieten sich mobile Grünflächenkontrollen an. Hierfür steht eine App zur Verfügung mit der alle Kontrollen in den vorgegebenen Intervallen durchgeführt werden können. Wie oft diese Kontrollen erfolgen und welche Kontrollmerkmale jeweils erfasst werden, ist individuell einstellbar. Natürlich steht auch in der mobilen Anwendung eine Karte mit GPS-Anbindung zur Verfügung, so dass jederzeit eine Verortung der Grünfläche in der Karte möglich ist. Fehlende Objekte werden auf diesem Weg einfach und schnell in der Karte nacherfasst.

Gruenflaechen_mobil-kombi_632.jpg
Grünflächenkontrollen können per App auf mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet direkt an Ort und Stelle vorgenommen werden. Dabei steht auch eine geografische Karte zur Verfügung.

Aus den festgestellten Mängeln leitet sich schließlich der Handlungsbedarf ab, der wiederum direkt erledigt oder zur Erledigung über das integrierte Leistungsmanagement bis hin zur Auftragsvergabe und Nachkontrolle in ARCHIKART abgearbeitet und dokumentiert werden kann.

Detaillierte Informationen zu einem umfassenden Grünflächenmanagement bietet unser Whitepaper "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser":

Neuer Call-to-Action (CTA)

 

Kategorien: Umwelt