Verknüpfte Geodaten im Praxiseinsatz

Verknüpfte Geodaten im Praxiseinsatz

Effektiver arbeiten: Verknüpfte Objekte im Fachverfahren einblenden und bearbeiten

Daran besteht kein Zweifel mehr: Geografische Informationen sind aus den liegenschaftsbezogenen Verfahren nicht mehr wegzudenken. Schließlich vervollständigen sie vorhandene Sachdaten in einfacher und anschaulicher Art und Weise. Doch: Eine Karte ist zwar schnell aufgerufen, aber enthält sie auch die Informationen, die ich gerade für den aktuellen Vorgang benötige?

Webseminar geodatenreferenzen


Arbeitet ein Sachbearbeiter an einem Verfahren, kann es dazu kommen, dass Informationen aus anderen Fachbereichen notwendig sind. Solche mit dem Verfahren verknüpfte geografischen Informationen müssen oftmals – trotz verfügbarer Karte - erst gesucht werden. Schließlich hat ein Bearbeiter der Baumfällungsanträge selten Zugriff auf geografische Informationen zu umliegenden Gebäude. Wichtig ist also, dass nicht nur die geografischen Informationen zum jeweiligen Vorgang schnell aufrufbar sind, sondern auch deren verknüpfte Objekte. Hier einige Beispiele:

  • Auskunft über die Pachtflächen eines Flurstücks
  • Auskunft über umliegende Gebäude bei einem zu fällenden Baum
  • Auskünfte über Spielgeräte oder Bäume auf einer Grünfläche

GIS Paket mit Auskunft auf Gruenflache Web

Die Bäume einer Grünfläche lassen sich schnell und unkompliziert in der Karte oben und in der Liste unten einblenden.

Hier ist es schade, wenn für das Suchen der entsprechenden Informationen wertvolle Zeit verschwendet wird, denn es geht viel einfacher. Schließlich sind die Informationen ja in der Verwaltung meistens auch digital vorrätig. Bei dem Liegenschaftsinformationssystem ARCHIKART zum Beispiel hat der Nutzer die Möglichkeit, alle verknüpften Objekte direkt im Fachverfahren auf einem Kartenausschnitt und in einer gemeinsamen Liste anzuzeigen.

Ermittlun von zugeordneten Strasseninventaren ueber Pufferbildung Web
Praktisch und einfach: Straßeninventare können über die sogenannte Pufferbildung in der Karte ermittelt werden. Anschließend ist es möglich, daraus Verknüpfungen zu erzeugen.

So sind mit nur wenigen Klicks die gewünschten Informationen sofort am eigenen Bildschirm verfügbar. Damit ist beispielsweise auch die Zuweisung von Bäumen oder Spielplatzgeräten an eine Grünfläche mittels Zuordnung von Fachobjekten über einen Kartenausschnitt an ein Hauptobjekt möglich. Die Daten können also in einem Kartenausschnitt direkt angezeigt und gegebenenfalls bearbeiten werden. Praktisch ist auch die mögliche Recherche von Objekten über unterschiedliche Parameter wie Umkreis, Überlappung oder Berührung. So werden beispielsweise alle betreffenden Flurstücke im Umkreis von 200 Metern zu einem Hydranten oder auch die betroffenen Realflächen eines Straßenschadens angezeigt.

Zoom auf Strasse ueber Abschnitte Web

Über die Straßenabschnitte kann in der Karte auf die Straße gezoomt werden.


Werden darüberhinaus weitere Informationen notwendig, so z.B. Flächen- oder Längeanteile, können diese ebenfalls direkt automatisch ermittelt werden. Es werden also nicht nur räumliche Bezüge eingebunden, sondern auch detaillierte Informationen der verknüpften Objekte.

Weitere Praxisbeispiele gefällig? Dann werfen Sie doch einen Blick in unser kostenfreies Web-Seminar "Geodatenreferenzen im Praxiseinsatz - verschiedene Anwendungsbereiche aus der AK4 Welt" .

Webseminar geodatenreferenzen


Autor/ Autorin

Stephan Nachtigall

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Immer aktuell informiert: Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Spannende Informationen rund um Verwaltungsarbeit und ARCHIKART gibt’s in unserem Newsletter.
Abonnieren

Fachmagazin
ARCHIKART-Aktuell

Freuen Sie sich vierteljährlich auf Fachinformationen, Anwenderstatements sowie Tipps und Tricks in unserem kostenfreien Fachmagazin für Verwaltungen.
Kostenlos abonnieren

ARCHIKART im Netz

Zertifizierte Qualität