Die Liegenschaftskarte effizient einsetzen

Die Liegenschaftskarte effizient einsetzen

Neueste Ausgabe des Fachmagazins ARCHIKART-Aktuell widmet sich dem komplexen Thema Liegenschaftsverwaltung

Die aus den ALKIS-Daten abgeleitete Liegenschaftskarte ist die Basiskarte der Kommunen und für fast alle Verfahren relevant. Ohne die Unterstützung von geografischen Informationen sind zahlreiche Vorgänge gar nicht mehr denkbar. Vor allen Dingen im Bereich der Liegenschaftsverwaltung können geografische Daten die alltägliche Arbeit unterstützen. Lesen Sie hier wie. Auch die neuestes Ausgabe des Fachmagazins ARCHIKART-Aktuell widmet sich komplett dem Thema Liegenschaften.

Die wichtigsten enthaltenen Daten der Liegenschaftskarte sind die Flurstücke und die damit verbundenen Grundbuch- und Eigentümerinformationen. Anhand dieser Daten können schnell und einfach die Eigentumsverhältnisse von Flurstücken in der Karte dargestellt und abgefragt werden. Weitere in ALKIS enthaltene Daten sind die tatsächliche Nutzung, der Gebäudebestand und verschiedene Angaben zu Klassifizierungen oder rechtlichen Festsetzungen.

1   Karthago Uebersicht 632


Diese ALKIS-Daten werden in der Praxis oft mit anderen Basis- und Fachdaten kombiniert. Dazu gehört in jedem Fall ein digitales Orthofoto (DOP) – umgangssprachlich auch einfach Luftbild genannt. Eigene Daten wie Straßen, Bäume, Bauleitpläne können mit den Liegenschaftsdaten kombiniert und externe Fachdaten wie Schutzgebiete, Überschwemmungsgebiete, Bodenrichtwerte oder Forstflächen mit in die Karte integriert werden. Damit lassen sich Fragestellungen für viele Fachverfahren visuell klären und dokumentieren. Zum Beispiel die einfache Frage: Steht der geschädigte Baum auf meinem Flurstück oder nicht?

In der Liegenschaftskarte stecken darüberhinaus noch weitere Daten, die über thematische Karten oder andere GIS-Funktionen genutzt werden können. Dies sind beispielsweise die detaillierten Nutzungs- und die Gebäudearten.

Aber auch die verschiedenen liegenschaftsbezogenen Fachdaten können in der Liegenschaftskarte dargestellt und ausgewertet werden. Neben der farblichen Darstellung aller Flurstücke eines bestimmten Eigentümers ist beispielsweise auch die Auswertung von Bauanträgen nach Status in der Karte möglich.

2   thematische Auswertung Flurstuecke mit Sondereintrag Bauluecken 632


Außerdem können alle Flurstücke dargestellt werden, die seit dem letzten ALKIS-Import aktualisiert wurden oder auch zu einer stichtagsbezogenen Kartendarstellung zu jedem beliebigen Punkt in der Vergangenheit.

Somit unterstützen die Kartenansichten und -auswertungen den Sachbearbeiter optimal bei sämtlichen Vorgängen im Liegenschaftsbereich.

Lesen Sie mehr zum Thema Liegenschaftsverwaltung in der neuesten Ausgabe der ARCHIKART-Aktuell.

Autor/ Autorin

Stephan Nachtigall

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Immer aktuell informiert: Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Spannende Informationen rund um Verwaltungsarbeit und ARCHIKART gibt’s in unserem Newsletter.
Abonnieren

Fachmagazin
ARCHIKART-Aktuell

Freuen Sie sich vierteljährlich auf Fachinformationen, Anwenderstatements sowie Tipps und Tricks in unserem kostenfreien Fachmagazin für Verwaltungen.
Kostenlos abonnieren

ARCHIKART im Netz

Zertifizierte Qualität