Wenn Fachverfahren und GIS miteinander reden ...

Wenn Fachverfahren und GIS miteinander reden ...

Neues Fachmagazin ARCHIKART Aktuell und kostenfreies Webinar

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte … aber manchmal auch nicht alles, oft ist es erst die Kombination aus Bild und Information. Übertragen auf die Softwarelandschaft bedeutet dies: Ein prozess­orientiertes Fachverfahren wird erst mit der Inte­gration von Geodaten vollständig. Ein geografisches Informationssystem ohne Prozessdaten zur Abarbeitung immer komplexerer Verfahren reicht nicht mehr aus.

Nahezu alle Abteilungen einer Verwaltung benötigen sowohl Prozessdaten als auch Geodaten, um Verfahren umfassend und verständlich abzubilden. Fragen wie "Auf welchem Flurstück steht der Baum?", "Welche Flurstücke liegen unter der Straße?" oder "Wieviel Fläche eines Flurstückes ist von der Pachtfläche betroffen?" sind in Kombination aller Daten schnell und übersichtlich für alle Beteiligten beantwortet. Ein wichtiges Thema für alle Verwaltungen, die zukunftsfähig ausgerichtet sind und die Digitalisierung nicht aus den Augen verlieren wollen. Denn nicht nur nach außen hin verschlanken sich Prozesse, sondern auch intern werden zahlreiche Vorgänge vereinfacht.

Mit genau diesem Thema beschäftigt sich auch die neueste Ausgabe des Fachmagazins für Verwaltungen "ARCHIKART Aktuell". Unter dem Motto "Wenn Fachverfahren und Geodaten miteinander reden" werden in verschiedenen Artikeln vor allen Dingen die Möglichkeiten des komplett überarbeiteten WebGIS ARCHIKART-Karthago vorgestellt. ARCHIKART-Karthago ist die geografische Komponente der ARCHIKART Familie. Das WebGIS visualisiert die Sachdaten der Fachkataster innerhalb von geografischen Karten und vereinfacht so zahlreiche Verfahren. Über den „kleinen Bruder“ Themenbrowser können diese Karten für berechtigte Personen im Web bereitgestellt werden. Außerdem sind viele hilfreiche Auswertungen nach thematischen Inhalten möglich.

Weiterführende Informationen erhalten Sie außerdem im kostenfreien Webseminar "Lassen Sie Fachverfahren und GIS miteinander reden".

Wenn eine Software komplett überarbeitet wird, dann sieht das der Anwender hauptsächlich an einer veränderten Oberfläche und einem neuen Design. Oftmals geschehen aber im Hintergrund zahlreiche weitere Anpassungen, die auf den ersten Blick nicht sofort ersichtlich sind. Das Entwicklerteam hat in den letzten Monaten viel Herzblut in die Überarbeitung beider Produkte gesteckt. Anlass war das Vermeiden von zukünftig kostenpflichtigen Java-Updates, die für die bisherige Version von ARCHIKART-Karthago notwendig wären. Herausgekommen sind dabei eine neue Version des ­ARCHIKART Themenbrowsers sowie ein komplett java-unabhängiges ARCHIKART-Karthago mit moderner Oberfläche und zahlreichen neuen nutzerfreundlichen Funktionen.

Mit dieser neuen Generation der GIS-Anwendung wachsen Fachverfahren und Geodaten spürbar zusammen und vereinigen Vorteile beider Systeme auf einem Arbeitsplatz. Lesen Sie im Fachmagazin ARCHIKART Aktuell, was Sie erwartet:

8e8382e1 3ac9 4634 a2ba ca22b5ff77fe.webp

Autor/ Autorin

Magdalena Becker

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Immer aktuell informiert: Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Spannende Informationen rund um Verwaltungsarbeit und ARCHIKART gibt’s in unserem Newsletter.
Abonnieren

Fachmagazin
ARCHIKART-Aktuell

Freuen Sie sich vierteljährlich auf Fachinformationen, Anwenderstatements sowie Tipps und Tricks in unserem kostenfreien Fachmagazin für Verwaltungen.
Kostenlos abonnieren

ARCHIKART im Netz

Zertifizierte Qualität