Aktuelle Informationen zum Onlinezugangsgesetz

Aktuelle Informationen zum Onlinezugangsgesetz

Verschiebung der Digitalmesse TWENTY2X mit Fachforum zum OZG und Fachworkshop zur Verkehrssicherungspflicht

Das Wort Onlinezugangsgesetz (OZG) geistert derzeit durch alle Verwaltungen. Bis 2022 gilt es, alle Leistungen auch online anzubieten. Die Zeit wird knapp und aussagekräftige Informationen für Verwaltungsangestellte sind rar. Um in dieses Dunkel etwas Licht zu bringen, widmet die neue Digitalmesse TWENTY2X in Hannover dem Thema OZG einen ganzen Messestag sowie einen Fachforum. Dabei sollen zahlreiche offene Fragen angesprochen werden. Aufgrund der Entwicklung des Covid-19 (Coronavirus) wird die Twenty2X auf den 16. bis 18. März 2021 verschoben.

Ziel des Onlinezugangsgesetz ist neben der Digitalisierung von Verwaltungsleistungen auch die technische Verknüpfung der Onlineportale von Bund, Ländern und Gemeinden.  Hier stehen allerdings noch zahlreiche Debatten im Raum. So muss geklärt werden, wie die Bürger durch die verschiedenen Verwaltungsprozesse geführt werden und die Kommunalverwaltungen die von den Bürgern erfassten Daten für sich einsetzen. Diese Themen werden auf dem Fachforum im öffentlichen Sektor der Messe ebenso angesprochen wie die Empfehlungen der Fachverfahrenshersteller. Denn diese wurden bisher weit nicht so berücksichtigt, wie es berechtigt wäre. Deshalb wird auch die ARCHIKART Software AG als Fachverfahrenhersteller zu der Thematik OZG auf dem Fachforum Stellung beziehen.

Schon allein das Fachforum OZG im Rahmen der Twenty2X ist Grund genug, um sich auf den Weg nach Hannover zu machen. Neben aktuellsten Informationen aus erster Hand besteht hier auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Um unseren Bloglesern den Besuch der TWENTY2X zu ermöglichen, bieten wir als Messeaussteller kostenlose Besuchertickets an. Melden Sie sich dazu bei uns einfach an.

Darüberhinaus werden im öffentlichen Sektor zahlreiche Fachworkshops zu aktuellen Verwaltungsthemen stattfinden, die kostenfrei im Rahmen des Tagestickets besucht werden können. Im Fokus steht dabei unter anderem das stetig präsente Thema Verkehrssicherungspflicht. In diesem Rahmen obliegt kommunalen Verwaltungen als Eigentümer von Straßen, Bäumen, Spielplätzen und Grünflächen eine große Verantwortung. Um Schäden Dritter abzuwenden, muss hier größte Sorgfalt an den Tag gelegt werden und regelmäßige Kontrollen durchgeführt, dokumentiert und der Handlungsbedarf veranlasst werden. Die Fachexperten der ARCHIKART Software AG informieren Sie darüber in einem kostenfreien Workshop umfassend unter dem Titel "Straßen, Bäume, Spielplätze: Schadenskontrollen vereinfachen & Verkehrssicherungspflicht erfüllen". Informieren Sie sich darüber, wie Sie rechtlich auf der sicheren Seite bleiben! Das weitere Tagesprogramm der TWENTY2X können Sie online einsehen.

Nicht zuletzt bietet eine umfangreiche Fachausstellung, die sich in Halle 8 ausschließlich rund um den öffentlichen Sektor dreht, zahlreiche Anlaufpunkte für Besucher aus öffentlichen Verwaltungen. Die ARCHIKART Software AG freut sich über Ihren Besuch in Halle 8 an Stand 14, einem Gemeinschaftsstand des Verbandes der mittelständischen IT-Unternehmen DATABUND.


Autor/ Autorin

Magdalena Becker

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Immer aktuell informiert: Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Spannende Informationen rund um Verwaltungsarbeit und ARCHIKART gibt’s in unserem Newsletter.
Abonnieren

Fachmagazin
ARCHIKART-Aktuell

Freuen Sie sich vierteljährlich auf Fachinformationen, Anwenderstatements sowie Tipps und Tricks in unserem kostenfreien Fachmagazin für Verwaltungen.
Kostenlos abonnieren

ARCHIKART im Netz

Zertifizierte Qualität